Vision, Mission und Ziele

Mit dem Deutschen Onkologie Netzwerk die ambulante Versorgung für Patienten flächendeckend stärken

 

Unsere Vision

Wir sind überzeugt, dass eine patientennahe, onkologische Versorgung lokal starke ambulante Praxen benötigt. Allerdings haben Onkologen im Alltag verstärkt mit Wettbewerb durch große Investoren, wie z.B. Krankenhausketten zu kämpfen, denen der Einzelne meist unterlegen ist. Aus diesem Grund braucht es mittelständische Strukturen, die nur mit Hilfe eines strategischen Partners aufgebaut werden können und der das notwendige erforderliche Know-How konsolidiert und zur Verfügung stellt. Unabdingbar dabei bleibt aus unserer Sicht: Der niedergelassene Arzt muss „im Fahrersitz“ bleiben und seine Unabhängigkeit muss gewahrt werden. Nur so wird auch gewährleistet, dass das Konzept spannend für junge Ärzte bleibt. Denn unterscheidet sich die Anstellung im MVZ nicht vom der im Krankenhaus, so ist der Gedanke an den Schritt in die Niederlassung nicht attraktiv.
 

Unsere Mission

Wir bauen im Rahmen einer strategischen Partnerschaft mit lokal führenden onkologischen Praxen eine starke nationale Plattform auf, um neue Maßstäbe in der Behandlung von Patienten zu setzen. Entscheidend dabei: Die Onkologinnen und Onkologen bestimmen diese Maßstäbe selbst, die dann von den beteiligten Ärzten in ihren jeweiligen MVZ flächendeckend umgesetzt werden. Omnicare spielt dabei nur eine organisatorische Rolle. Unsere Mission ist die Ermöglichung einer Plattform, bei dem jeder, der daran teilnimmt, von anderen lernen kann und damit seine Praxis nachhaltig weiterentwickelt.
 

Unser Ziel

Ziel der Initiative ist, gewachsene mittelständische Strukturen zu erhalten und die ambulante Onkologie nachhaltig und langfristig zu stärken.

 
   
Effizienz im Alltag Gemeinsame Entwicklung von Tools und Wissens-und Erfahrungsaustausch, die den Alltag des Onkologen optimieren und die Zeit mit dem Patienten sinnvoll gestalten lassen
Bündelung von Expertise Wissensbündelung von Spezialisten und langjähriger Erfahrung, um aus bereits sehr guten Praxen noch bessere Praxen zu machen
Wettbewerbsfähigkeit Unterstützung der onkologischen Praxen durch eine einheitliche Marke, die für höchste Qualität, moderne Behandlungsmethoden, kompetente Teams und eine gute Organisation steht
Attraktivität für Nachfolger Schaffung eines Modells, um eine Nachfolge für Jüngere attraktiv zu machen
Sicherung des Lebenswerks Individuelle Absicherung für jede Praxis, bei der Ärzte oder ihre Nachfolger weiterhin eigene Gestaltungsmöglichkeiten haben