Das MVZ, bei dem Ihre ärztliche Unabhängigkeit unangetastet bleibt.

Eine Initiative von Omnicare

intro image

Im Deutschen Onkologie Netzwerk entscheiden Sie – sowohl in der Therapie Ihrer Patienten als auch bei der Strukturierung Ihrer Praxis.

Der DON-Ansatz
Unabhängigkeit trotz Plattform

Die entwickelten Konzepte werden kontinuierlich mit führenden niedergelassenen Onkologen erarbeitet...
Mehr lesen
Herausforderungen
Warum wir tun, was wir tun

Der Markt der ambulanten Onkologie befindet sich in einem tiefgreifenden Transformationsprozess...
Mehr lesen
Vision und Mission
Zusammenarbeit stärkt ambulante Versorgung

Wir sind überzeugt, dass eine patientennahe, onkologische Versorgung lokal starke ambulante Praxen benötigt...
Mehr lesen

Vier Kernelemente, die die Zukunft Ihrer Praxis sichern

Das Deutsche Onkologie Netzwerk ist eine Initiative von Omnicare. Sie ist die Antwort auf den tiefgreifenden Transformationsprozess, den der Markt der ambulanten Onkologie aktuell durchlebt. Um Konsolidierung, Wettbewerb und regulatorischen Veränderungen Rechnung zu tragen, bieten wir Ihnen eine Zusammenarbeit mit den vier DON-Kernelementen an.
 
   
Qualität
 

Das Deutsche Onkologie Netzwerk steht für Qualität. Führende Onkologen entwickeln Konzepte, die auf den Wandel des Marktes reagieren und dessen positive Gestaltung ermöglichen. Durch die Bündelung von Kompetenzen erreicht das Netzwerk mehr, als eine Praxis allein es vermag.

Strategische Partnerschaft Omnicare ist Ihr strategischer Partner. Die Praxis bzw. das MVZ verbleibt in Ärztemehrheit. Sie als selbstständiger Arzt bleiben verantwortlicher Partner vor Ort und legen die Beteiligungsverhältnisse selbst fest.
Garantierter Kaufpreis Sie erhalten im Rahmen der Nachfolgeregelung einen garantierten Kaufpreis für Ihre Praxis, unabhängig vom Zeitpunkt Ihres Ausstiegs. Das erlaubt Ihnen, Ihr Lebenswerk weiterzuführen und zu vollenden.
Individuelle Lösungen Omnicare bietet individuelle Lösungen für jede einzelne Praxis. Sei es, um die Nachfolgefrage zu klären – oder mit alternativen Arbeits- und Beteiligungsmodelle für junge Ärzte eine Niederlassung langfristig attraktiv zu machen.

Das Team

Bild Prof. Dr. Stephan Schmitz
 
Bild Isabell Witt
 
Bild Michael Wiederholt
 
Prof. Dr. Stephan Schmitz
Onkologischer Sprecher DON
Isabel Witt
Leitung MVZ
Michael Wiederholt
Ansprechpartner Beteiligungen


Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme und hoffen, Sie bald einmal persönlich kennen zu lernen. Sie erreichen uns über unser Kontaktformular, per E-Mail oder Telefon.


Gemeinsam meistern wir die Herausforderungen!

 info@don.de
+49 89 411 896-1724
+49 151 200 133 86

Meilensteine in der Entwicklung

2016 – Erwerb der Dr. Römer Kliniken GmbH
2017 – Advisory Boards mit über 20 niedergelassenen Onkologen
2018 – Beteiligung an ersten Praxen und Start der MVZ-Praxen
2019 – Erstes Netzwerktreffen auf Schloss Montabaur

Häufig gestellte Fragen

Die Konditionen für eine Beteiligung durch eine Tochtergesellschaft (Dr. Römer Kliniken GmbH) von Omnicare können maßgeschneidert vereinbart werden. Sie entscheiden selbst über den Umfang, unter Erhalt Ihrer ärztlichen Freiheit. Sie bleiben verantwortlicher Partner vor Ort.
Die Dr. Römer Kliniken GmbH gründet mit Ihnen gemeinsam ein Medizinisches Versorgungszentrum (MVZ) und beteiligt sich daran. Nur über ein MVZ ist die Beteiligung möglich.
Grundsätzlich ist es für die Umwandlung einer Praxis in ein MVZ erforderlich, dass zwei Ärzte mit jeweils einer vertragsärztlichen Zulassung (voller oder halber Versorgungsauftrag) tätig werden.
Wir wissen, wie wichtig es ist, ein kerngesundes Fundament zu haben. Aus diesem Grund haben wir uns lange nach einer nachhaltig soliden Klinik umgeschaut, die einen Versorgungsvertrag nach § 109 SGB V besitzt und somit für die MVZ Gründung legitimiert ist. Diese haben wir mit der Dr. Römer Kliniken GmbH in Calw, Baden-Württemberg gefunden, die seit 2016 in unserem Besitz ist.
Ärzte werden dazu angehalten aktiv mitzuarbeiten und mitzugestalten. Nur durch Ihre Ideen und Visionen wird die Initiative ein Erfolg. Aktuell planen wir daher mit zwei bis drei Veranstaltungen pro Jahr. Die Themen werden mit und von den Ärzten gesammelt und dann in kleineren Arbeitsgruppen ausgearbeitet. Umgesetzt wird nur das, was bei den regelmäßigen Versammlungen mehrheitlich (75%) durch die Ärztegesellschafter der innerhalb des DON kooperierenden MVZ beschlossen wird. Omnicare übernimmt dabei die Rolle der Organisation und Moderation.
Wir freuen uns jederzeit mit Ihnen einen Termin zum Kennenlernen zu vereinbaren, in dem wir uns und das Konzept unverbindlich vorstellen. Über Ihren Kontakt freuen wir uns!
Darüber hinaus sind wir auf den etablierten Onkologie-Kongressen (ASCO, ESMO und DGHO) vertreten. Kontaktieren Sie uns gerne, wenn Sie an einem Gespräch auf einem der Kongresse Interesse haben – wir freuen uns.
Grundsätzlich entscheiden Sie, wie das Verfahren abläuft und wie schnell es geht – wir richten uns dabei komplett nach Ihnen. Im ersten Schritt würden wir uns kennenlernen und Ihnen das Konzept unverbindlich vorstellen.