MVZ+ als Alternative zum Krankenhaus

Unabhängige Praxen bieten für Betroffene eine ausgezeichnete medizinische Versorgung vor Ort, gepaart mit einer zugewandten, auf die individuellen Bedürfnisse abgestimmten Betreuung. Durch eine engere Zusammenarbeit bringen wir die ambulante Onkologie insgesamt voran.

Mehr Freiheit gewinnen durch MVZ+

Welche Vorteile birgt das MVZ+ Beteiligungsmodell für niedergelassene Ärzt:innen? Wie von MVZ+ Services profitieren? 

Gemeinsam handeln und Grenzen verschieben

Werden Sie Teil des Deutschen Onkologie Netzwerks. Gemeinsam stärker gegen den Krebs.

Das sagen unsere Ärzte

„Krebs ist kein Einzelkämpfertum — im Deutschen Onkologie Netzwerk erarbeiten wir gemeinsam Lösungen.“

Prof. Dr. Schmitz

Prof. Dr. Schmitz 
MVZ Köln

„Wir kennen jede: unserer Patient:innen, unsere Praxis ist keine Durchlaufstation.“

Dr. Severin

Dr. Severin
MVZ Köln

Gut ist uns nicht gut genug

Alle teilnehmenden Ärzt:innen im Deutschen Onkologie Netzwerk (DON) eint ein gemeinsames Bestreben: Die bestmögliche Gesundheitsversorgung, ausgehend von den Bedürfnissen der Patient:innen. Um dieses Ziel zu erreichen, haben sie sich freiwillig höchsten Qualitätsstandards verschrieben, die die Patient:innen durch ihre Behandlung begleiten.

Die Onkologie-Vision der Dr. Römer Klinken

MVZ+ und das Deutsche Onkologie Netzwerk (DON) sind Initiativen des Onkologie-Zweigs der Dr. Römer Kliniken (RKO). Das Ziel von RKO: die nachhaltige Stärkung der ambulanten Onkologie-Versorgung in Deutschland.

Häufige Fragen

Ambulante Onkologie bedeutet, wohnortnah für Patient:innen da zu sein. Wozu ein MVZ+ Beteiligungsmodell?

Die wohnortnahe, zugewandte Behandlung ist aus unserer Sicht die bestmögliche Versorgung für die meisten Krebspatient:innen. Gleichzeitig stehen viele Onkologie-Praxen vor ähnlichen Herausforderungen. Maßgeschneiderte MVZ+ Beteiligungsmodelle können hier für Entlastung sorgen und Möglichkeiten zu einer nachhaltigen Entwicklung aufzeigen.

Ich kenne mein ärztliches Netzwerk vor Ort. Wozu ein bundesweites Netzwerk?

Für die unabhängige Praxis vor Ort ist das regionale Netzwerk rund um die Betreuung von Onkologie-Patient:innen ein entscheidender Faktor. Das Deutsche Onkologie Netzwerk (DON) sorgt ergänzend dafür, dass Sie sich mit Kolleg:innen austauschen können. Auf Augenhöhe über bewährte Lösungen für die Onkologie-Praxis sprechen, gemeinsam Behandlungsstandards fortschreiben und diese systematisch in den Prozessen etablieren – das geht gemeinsam besser als ganz auf sich alleingestellt.

Ich weiß selbst am besten, was meine Patientinnen und Patienten brauchen. Was nutzt mir eine MVZ+ Beteiligung?

Der Druck zur Zentralisierung bedroht gewachsene lokale Strukturen – speziell in der Onkologie-Versorgung. Administrative Tätigkeiten nehmen immer mehr Raum ein. Über eine MVZ+ Beteiligung können Sie wieder Freiräume gewinnen. Das kommt Ihnen und Ihren Patient:innen zugute.

Wofür steht DON?

Das Deutsche Onkologie Netzwerk (DON) bringt führende Onkolog:innen unter einer einheitlichen Marke zusammen. Alle dort beteiligten Ärzt:innen eint ein gemeinsames Ziel: Die bestmögliche Versorgung von Krebspatient:innen – auf höchstem medizinischem Niveau, ambulant und möglichst nah am gewohnten Umfeld der Patient:innen.